fbpx

Ungefährdeter Heimsieg gegen einen stark defensiven Gegner!

Über die gesamten 90 Minuten bot sich den knapp 80 Zuschauern ein Bild: Unsere Mannschaft kämpfte gegen ein massives Abwehrbollwerk aus Kalbsrieth und versuchte, den Riegel aus neun Verteidigern plus Torwart zu knacken. Obwohl Kalbsrieth in den Anfangsminuten die erste Großchance hatte, gelang es dem Gegner, die Null so lange wie möglich zu halten und uns das Leben in der Offensive verdammt schwer zu machen. So war es Niklas Ernst, der in der 24. Spielminute einen unumstrittenen Elfmeter zur 1:0 Führung verwandelte und Matej Kozul der kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhte.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierte unsere Mannschaft das Spielgeschehen, zehn Bleicheröder bespielten den mehr als tiefstehenden Gegner in deren Hälfte! In der 48. Spielminute spielte Jonas Ernst einen perfekten Pass auf Lukas Engelhardt, der den Ball am zweiten Pfosten mit der Hüfte über die Linie drückte, zum 3:0. Im weiteren Verlauf verflachte das Spiel, während unsere Angriffe entweder nicht zielstrebig zu Ende geführt wurden, von einem gegnerischen Spieler unterbrochen oder vom starken Gästetorwart vereitelt wurden.

Besonders ärgerlich ist jedoch, dass wir dem Gegner ein Geschenk gemacht haben. Ein schwachgespielter Rückpass auf unseren Torwart führte aus dem Nichts zum 1:3 für den Gegner. Doch Matej Kozul sorgte mit seinem zweiten Treffer in der 85. Spielminute für das 4:1, was auch den Endstand der Partie bedeutete. Obwohl es für die Zuschauer teilweise harte Kost war, muss man der Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Einen Gegner, der den „Bus“ am eigenen 16er parkt, muss man erstmal 90 Minuten so bespielen!

René Runde